ALCATEL ONETOUCH Alcatel Onetouch Go Play 12 – Abgehärtet, aber im Detail noch verbesserungswürdig

Damit das handy wasser- und staubgeschützt ist, befinden sich alle anschlüsse unter gummiabdichtungen, welche mit dem gehäuse verbunden sind und dadurch nicht verloren gehen können. Mit 138g ist das handy für die größe von 5 zoll angenehm leicht. Dies ist vermutlich dem verzicht auf „edle“ materialien zu verdanken. Gummi und plastik sind vorherrschend. Dies ist aber kein nachteil, da es sich hier um ein smartphone handelt, welches man bedenkenlos ohne eine extra schutzhülle einsetzen würde. Das einlegen der nano sim-karte ist etwas fummelig aber geschieht in der regel ja nicht allzu oft. Gut gefallen hat mir die performance des handys: der 4kern prozessor vom typ snapdragon sorgt für gute leistung auf der bedienoberfläche und auch in spielen. Als betriebssystem kommt android 5. 2 zum einsatz (eventuell ist ein update erforderlich).

Wer ein fast “unkaputtbares” smartphone sucht welches alle denkbaren härtetests im alltag übersteht. Joah, das alcatel onetouch go play wäre unter diesen gesichtspunkten ein sehr brauchbarer kandidat. Privat haben wir zwar noch nicht sehr viele smartphones “verbraucht”, doch jeder weiss wie schnell diese dinger äußerlich verschleissen oder durch ungeplante stürze schnell zum fall für den handy-doktor werden können. Anfangs traute ich mich nicht, dieses chice test-exemplar bewusst jenen einflüssen auszusetzen welche für standard-geräte schnell den “elektronischen tod” bedeuten, aber alle achtung, das alcatel kriegt man so schnell nicht klein. Die display-oberfläche bleibt beim test-sturz in körperhöhe völlig unbeschadet und kratzfrei, das “bad” unterm wasserstrahl kann ihm ebenso wenig was anhaben. Letzteres ist der gummierten ummantelung zu verdanken, welche so bombenfest am geräterahmen sitzt dass man diese mit dem bloßen fingernagel kaum lösen kann. Neben dem schützenden effekt kommt gleichzeitig das sichere handling, es rutscht weder aus der hand noch von glatten oberflächen. Die outdoor-qualitäten des alcatel onetouch go play stimmen absolut. Das 5″-display ist schön groß und liefert ein kontraststarkes, helles und (trotz non-hd-auflösung) scharfes bild.

Wenn mir das idol 3 von alcatel besser gefällt. Das alcatel one touch go play wird geliefert mit kopfhörern mit diversen ohrstöpseln, einen sehr festem usb anschlusskabel nebst steckdosenadapter, bedienungsanleitung. Das handy hat eine sehr angenehme haptikda da die rückseite aus leicht strukturiertem kunststoff in orange /schwarz netzoptik gestaltet ist. Der rand des smartphones ist aus orangem weichkunststoff. Die zugänge für usb, kopfhörer und natürlich sim und sd speicherkarte sind entsprechendabgedeckt. . Also wenn man kurze fingernägel hat etwas friemelig zum öffnen aber wegen der nutzung unter wasser auf jeden fall sinnvoll. Die nutzung unter wasser wird nur bis 1 meter und max 30 min. Gewährleistet, da ich aber in der badeanne im allgemeinen nicht fotografiere oder musik höre wird mich das weniger tangieren, für den fall das es mir mal in eine pfütze fällt bin ich dann aber gelassen. Und auch bei starkregen habe ich dann keine sorge das was passiert. Das phone hat 5 zoll also 12,7 cm diagonale und ist damit unwesentlich kleiner als dasalcatel onetouch idol 3 smartphone (13. Hier sind die Spezifikationen für die ALCATEL ONETOUCH Alcatel Onetouch Go Play 12:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Zeitweise Wasserdicht und komplett Staubgeschützt
  • gestochen scharfes 5 Zoll IPS HD Display
  • 8 Megapixel Kamera mit Unterwasserfunktionalität
  • Quadcoreprozessor mit 1,2GHz
  • Lieferumfang:Mobilfunkgerät Alcatel Onetouch Go Play weiß/orange, Netzteil, Headset, Kurzanleitung

Fangen wir mit der außenwirkung des handys an:es ist ein recht benutzerfreundliches handy. Es liegt gut in der hand, da die rückseite mit einem gummiartigen muster überzogen ist. Auch in komisches situationen rutscht es so relativ schwer aus der hand. Es ist auffallend rot, somit ein blickfang und viele haben mich gefragt: was hast du da für ein buntes handy?der bildschirm ist groß und liefert gestochen scharfe bilder. An den seiten hat das handy seinen einschaltknopf, die lautstärkeregler, sowie den slot für die micro sd sowie die sim. Oben befindet sich der stecker für die kopfhörer und unten der stecker für das ladegerät. Allerdings liegt der einschaltknopf für mich viel zu nah an den lautstärkereglern. Ich drücke oft den ausknopf, der bildschirm wird dunkel und ich ärgere mich. Das system ist vielen bekannt, die ein android handy besitzen. Die steuerung unterscheidet sich kaum. Allerdings befindet sich einige icons an anderen orten und auch die einstellungen es handys sind woanders zu finden. Dies ist aber auch nicht dem betriebssystem zu zu schulden, sondern alcatel selbst. Das system muss am anfang upgedatet werden, es funktioniert danach einwandfrei.

War lange auf der suche nach einem nachfolger für mein motorola defy. Von der größe her ist es gerade noch akzeptabel. Durch die dünne gummierung liegt es aber gut in der hand. Speicher ist recht knapp bemessen, nach auslagern auf die sd card aber völlig ausreichend. Bin segler und mountainbiker – habe viele wetter und navi apps installiert, auch im rucksack kein problem mit gps empfang. Display: matte folie drauf und man kann es auch in der sonne noch gut bedienen/ablesen. Kamera: tolle bilderwasserdicht: beim letzten wolkenbruch ist es einige zeit im boot im wasser gelegen – kein problem :-)fazit: für ca. 100€ ein absolutes outdoor schnäppchen.

Kommentare von Käufern :

  • Alltagssmartphone
  • Gutes Smartphone und netter Grundgedanke – leider nicht weiter verfolgt und “im Stich gelassen”
  • gutes Design aber schwache Leistung

Gutes gerät mit allem was ein smartphone braucht. Nur die kamera ist nicht mehr up-to-date. Empfehlung daher: alcatel onetouch scribe hd. Da passt auch die kamera (8 mp). Besten Alcatel Onetouch Go Play 12,7 cm (5 Zoll) Smartphone (IPS Display, 8 Megapixel Kamera, LTE, Android 5.0) weiß/orange

Grundsätzlich sind outdoor-smartphones ja tatsächlich eine super sache: extra robust und dennoch gut ausgestattet bieten sie auch für personen highend-feeling, die ihre aktivitäten nicht einschränken aber dennoch up-to-date bleiben wollen. Das klappt beim go play leider nur bedingt. Grundsätzlich lässt sich die ausstattung des outdoor-phones mehr als nur sehen: mit dem snapdragon 410 verrichtet ein ordentlicher quad-core prozessor seine dienste, der im alltag allerdings nur von 1 gb arbeitsspeicher unterstützt wird. Inhalte werden auf dem 5″ großen und in hd-auflösung (1280×720 pixel) strahlendem ips-display dargestellt. Rückseitig befindet sich eine 8 megapixel kamera mit autofokus und led-leuchte, welche auch unterwegs für annehmbare schnappschüsse sorgen dürfte. Bepowert wird das gerät von einem fest verbauten 2. 500 mah starken li-ion akku. Diese kombination macht das gerät im täglichen gebrauch zu einem richtigen dauerrenner, sodass bei durchschnittlicher nutzung durchaus erst nach 2-3 tagen eine steckdose (respektive powerbank) aufgesucht werden muss. Doch nun zu den schattenseiten des geräts:- der rückseitige lautsprecher lässt sich durchaus als “gut” bezeichnen. Leider hat er die eigenheit, dass auf den zwei bzw.

Optik/haptikoptisch fällt das onetouch “go play” mit seiner signalfarbe (bei mir “dark red”) an den seiten und der rückseite sofort auf, bunt, verspielt, für ein jüngeres publikum, wirkt ansonsten aber nicht anders als gängige smartphones. Erinnert ein wenig an die alten schalen, mit denen sich die frühen handys verschönern ließen. Insgesamt präsentiert sich das gerät griffig und ziemlich flach mit seinem 5 zoll display, das auch mit einer hand bedienbar ist. Der touchscreen reagiert bisweilen mit verzögerung und benötigt – wahrscheinlich dem “outdoor”-einsatz geschuldet – etwas mehr druck, damit sich etwas tut. Unpraktisch für mich ist die verteilung des ein-/ausschalters und der lautstärkewippe, beide sind nämlich auf der rechten seite angebracht, sodass man zu beginn sehr oft einfach den falschen knopf erwischt. Eine verteilung auf zwei seiten hätte mir wesentlich besser gefallen. In dem zusammenhang ist auch die vorherstehende anschlussbuchse für die kopfhörer auffällig, ohne schutzhülle verhindert sie nämlich, dass das smartphone glatt auf dem tisch liegt, und lässt es bei benutzung des touchscreens auf der rechten seite wackeln, was recht nervig ist. Auch die klitzekleine benachrichtigungs-led hätte etwas größer ausfallen dürfen, stecknadelkopf groß trifft es ganz gut. Alcatel setzt auf die ip67 klassifizierung, die das smartphone weniger empfindlich gegenüber umwelteinflüssen macht. Die führende 6 steht für “staubdicht”, die folgende 7 zeigt an, dass das gerät gegen “zeitweiliges eintauchen” geschützt ist.

Ein unzerstörbares handy lag 2stunden in einen behälter mit lauge nach dem is es heraus hollte waschte ich es und es funktioniert immer noch.

Habe das handy im freien handel gekauft. Ich habe keine probleme mit dem gerät, wasserdicht kann ich schon bestätigen, runter fallen will ich es nicht lassen ;)anscheinend kennen sich ein paar leute hier nicht aus, jede müll app kann man löschen oder deaktivieren. Für den preis ein top smartphone.

 handy-rezensionen ähneln immer ein wenig einem vabanquespiel, denn der erste gute eindruck kann sich schon nach wenigen wochen in das gegenteil verkehren. Trotzdem wage ich ein resümee zum neuen alcatel onetouch ableger schon nach relativ kurzer zeit, denn sowohl die software, als auch das gerät selbst, wirken konzeptionell und im bezug auf die installierte software stabil und ausgereift, was weitaus hochpreisigere referenzgeräte (z. Das lumix 950 mit windows 10 in der mobilen version) nicht unbedingt von sich behaupten können. Zudem entfallen herausragende besonderheiten und/oder schwächen – das go play ist ein klassisches handy der mittelklasse, kann also weder zaubern, noch begeistern – dafür aber auch kaum enttäuschen. Alles hat so seine vorteile. Die erste entwarnung folgt im bezug auf die beworbene outdoor-fähigkeiten. Diese sind zweifelsfrei vorhanden, wovon abdeckkappen an allen erdenklichen zugängen unterrichten – sie wirken sich aber überhaupt nicht negativ auf die haptik und optik des gerätes aus. Ganz im gegenteil – die größe und das gewicht des alcatel sind vergleichbar mit meinen samsung galaxy s5 – wer hier einen klobigen und schweren brocken erwartet, wird freudig überrascht. Offensichtliche nachteile sind ohnehin nicht bestandteil der gesamten chose.

Mit dem alcatel onetouch go play smartphone bekommt man ein sehr gut funktionierendes, flottes smartphone in flippigen farben und großem display. Natürlich gibt es auch viele konkurrenzmodelle mit ähnlichen technischen werten. Das onetouch go play kann mit zwei tollen kameras (8 und 5 megapixel) aufwarten. Die displaygröße mit 5 zoll 1280 x 720 pixel ist jetzt nicht unbedingt viel, aber in der preisklasse kann man da nicht meckern. Die grösse des gerätes ist gerde noch mit einer hand und dem daumenwischverfahren möglich. Etwas grösser wäre es aus meiner sicht aber schon wieder unpraktisch für den transport und unhandlich in der bedienung. Gerade im urlaub mag ich aber das grosse display. Die kleinen lassen sich ja fast kaum noch ohne lesebrille ablesen und das grosse tablet möchte man ja vielleicht zum surfen auch nicht unbedingt mitschleppen. 5 zoll sind also ein guter kompromiss. Die oberfläche fühlt sich auf der rückseite wie ein radiergummi an.

Der akku hält kaum einen tag aus, und das system stürzt oft ab. Das einzige positive ist das design und die praktische integrierte app für wetter und nachrichten.

Sehr leichtes handy (+), jedoch mit nur 1 gb ram und 8 gb rom eine schnecke in der leistung. Der 8 gb handyspeicher ist zum größten teil mit den vorinstallierten apps belegt. (dickes fettes – )- mich stören die unendlich vielen apps auf dem handy, die ich nicht brauche, sich aktualisieren und ich sie nicht einfach runter schmeißen kann . Deshalb ist das smartphone wohl auch so langsam – vollkommen überlastet mit apps.- ich hatte mit meiner sim-karte probleme, dass sie öfters nicht gelesen werden konnte. (dürfte aber wohl an meiner karte gelegen sein)den wassertest habe ich mit dem handy nicht getestet 🙂 auch das runterfallen nichtaber es wirkt gut verarbeitet, liegt gut in der hand und die wichtigen sachen sind geschützt – sim karte, sd karte und usb slot.

Das ‘alcatel onetouch go play’ wird als ‘outdoor smartphone’ beworben, und kommt demzufolge mit einer gummierten griffigen außenhülle mit viel grip zu uns. Anhand von farben und funktionen, sieht man schon sehr schnell, dass es für eine jüngere zielgruppe entworfen wurde. Für mich ist aber eine seiner stärken, auch gleich einer seiner schwachpunkte. Da hier alle eingänge ‘wasserdicht’ gemacht wurden, ist hier zum aufladen nicht mal schnell ein usb kabel eingeschoben, sondern man muss erst (hoffentlich sind die fingernägel lang genug) den verschluss frei puhlen’bei der (nano)sim karte und der micro sd karte zum erweitern des eingebauten speichers, hat man das zwar auch vor sich. Aber hier macht man das in der regel einmal und dann war es das. Dafür ist dieser vorgang aber ziemlich kniffelig gelöst. Denn man muss zuerst für diese karten aus den slots je eine art rahmen herausholen, und dazu mit einem kleinen spitzen werkzeug welches beiliegt, auf eine bestimmte stelle drücken’ das hat bei mir erst im soundsovielten anlauf geklappt’ und hätte bestimmt besser gelöst werden können. Ein großer pluspunkt ist der akku. Im vergleich zu 2 anderen smartphones (samsung s6 edge und tectectec keron 4g) geht das ‘go play’ hier als absoluter sieger hervor. Tagelange standby zeiten oder 2 tage incl.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Alcatel Onetouch Go Play 12,7 cm (5 Zoll) Smartphone (IPS Display, 8 Megapixel Kamera, LTE, Android 5.0) weiß/orange
Rating
5,0 of 5 stars, based on 23 reviews