Microsoft Nokia N97 Smartphone : Firmware update?

Gebrauchsspuren insbesonders auf der blitz-linse. Fotos mit blitz sind nicht zu gebrauchen. Vor zwei jahren das spitzengerät. Für den rauhen alltag auch heute noch ausreichend.

Ich habe mir gedacht, ich versuch’s einfach mal mit dem handy – trotz der vielen negativen rezensionen. Es ist eigentlich ein echt tolles handy, das viel drauf hat und eigentlich alles kann. Ich war von anfang an von der tastatur und dem touch-screen begeistert; die menüführung, funktionen und personalisierungsmöglichkeiten haben mich komplett zufriedengestellt. Zwei ausschlaggebende aspekte haben mich allerdings leider dazu bewegt, das handy wieder zurückzuschicken. -abstÜrze: tatsächlich ist das handy innerhalb von 10tagen mehrmals abgestürzt. Sei es beim fotomachen oder bei einem ganz normalen schritt im menü – der bildschirm blieb einige male stehen (eingefroren, wie man ja auch sagt). Nach dem ersten, und auch nach dem zweiten absturz habe ich mir gedacht: ok, kann man noch hinnehmen, passiert. Nach herausnehmen und wieder einlegen des akkus hat dann alles wieder funktioniert; die abstürze geschahen nicht in kurzen abständen. Aber nach meheren malen und in verbindung mit dem zweiten problem musste ich einsehen, dass ich vielen der kundenrezensionen hier zustimmen muss. -knatern: die rückseite des handys, vielleicht nennt man es den akkudeckel, knatert, wenn ich den touchscreen benutze oder etwas auf der tastatur eintippe.

Nokia N97 Smartphone (QWERTZ-Tastatur, GPS, W-Lan, Ovi Karten, Kamera mit 5 MP) white

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Unterstützte Netze: UMTS-Netze (WCDMA 900/1900/2100, HSDPA), Quadband-Betrieb in GSM 850/900/1800/1900-Netzen, GPRS, A-GPS, WLAN, Automatischer Frequenzbandwechsel in GSM-Netzen, Flugprofil
  • 5-Megapixel-Kamera mit Optik von Carl Zeiss
  • Brillanter 16:9-Touchscreen mit Schiebe-Kipp-Mechanismus
  • 3-monatige Navigationslizenz für die sprachgestützte Navigation (Modul “Fahren & Gehen” in Nokia Maps) im Lieferumfang
  • Lieferumfang: N97, Akku BP-4L, Energiespar-Ladegerät AC-10E, Micro-USB-Datenkabel CA-101, Headset HS-45, AD-54, Adapter CA-146, Tuch, DVD-ROM, Anleitung, 3-monatige Navigationslizenz

Dieses gerät bietet wirklich sämtliche aktuellen verbindungsmöglichkeiten, die heute eingesetzt werden. Technisch ist dieses gerät absolut top ausgestattet. Das war auch der grund für mich dieses gerät zu kaufen. Ich geh jetzt auch nicht weiter darauf ein was dieses gerät alles kann. Das kann man hier schon bei den anderen rezensionen lesen. ;)doch jetzt kommt das große aber. Der preis ist nicht gerechtfertigt für ein so vermurkstes gerät. Man hat das gefühl, dieses gerät – oder vielmehr die software – ist überfordert mit all den features.

Nokia N97 Smartphone (QWERTZ-Tastatur, GPS, W-Lan, Ovi Karten, Kamera mit 5 MP) white : Das n97 hat mich in der bedienung insbesondere mit zwei eigenschaften überzeugt:- die tastatur: man kann im zweifelsfall ausweichen – hat man mehrere geräte mit touchscreen / trackpad. , dann kann es schon mal krämpfe in der rechten hand geben. Die bedienung über tastatur ermöglicht endlich mal eine andere handhaltung und entsprechend andere belastung. – berührungsempfindlicher touchscreen: im gegensatz zu kapazitiven screens (z. Iphone, ipod touch) muss man sich hier keine gedanken machen, das funktioniert auch mit kalten händen. Frauen mit niedrigem blutdruck wissen wahrscheinlich, wovon ich rede. (im winter hat mein ipod touch gelegentlich gestreikt)zu den anderen eigenschaften muss nicht viel gesagt werden, das haben andere schon zur genüge getan. Nur noch eins: nokia muss bei kommenden modellen dringend am ui und der menüführung arbeiten. Die verschachtelten menüs der symbian-oberfläche sind dem apple-druck auf dauer nicht gewachsen. Wer sich wie ich der apple-zensur entziehen will, wird langfristig auf android ausweichen, wenn an der usability nicht gedreht wird.

Ich möchte hier nach 2 monatiger nutzung unter anderem auf vorzüge und ein paar andererorts geäußerte kritikpunkte zum n97 eingehen, ohne dabei zu penibel zu sein. Kurz vorweg, ich finds toll, mit der einschränkung das die verarbeitung insgesamt nicht so wertig und durchdacht ist wie man es von älteren nokia modellen gewöhnt war, deshalb die 4 sterne. Als langjähriger 6310i nutzer wollte ich nokia nicht anhand von ein paar rezensionen die absage erteilen, habe mit samsung,htc,blackberry und motorola geliebäugelt. . Doch das ovi maps zusammen mit den altbekannten umgebungsprofilen, dem nokia üblichen kalender, terminplanerfunktion sowie kontaktvwerwaltung und dann eben multimedial auf dem stand der zeit, das war dann doch verlockendfangen wir ankontra:außenrum hebt mich am meisten diese mausgraue hauchdünne lackierung an, die sich an dem dünnen unter druck nachgebenden nicht einmal richtig stramm sitzenden, aber dennoch entgegen vielen forenberichten leicht ab und anzubauendem akkudeckel bereits durchzuwetzen beginnt. Und das obwohl ich das handy permanent im superweichen wildlederetui transportiere, was ich früher nie gemacht habe. Das können samsung und co entschieden besser. Da klappert nichts, saugender schlußwenn ich da an die effektlackgehäuse von noch älteren geräten 6110 etc denke. Mehrschichtig, nahezu unverwüstlich, die nach mehrjährigem. Gebrauch noch keine abnutzungsspuren zeigten.Wo ist diese qualitÄt hin nokia???.

Das aktuelle flakschiff aus dem hause nokia. Bin sehr zufrieden mit der verarbeitung desgerätes und insgesant mit dem handling.

Dann könnte man von dem besten handy sprechen was (ich) kenne. Nachdem ich endlich alle einstellungen vorgenommen hatte war ich erst mal begeistert was das n97 alles kann. Dabei war es wesentlich schneller als das n95. Als ich dann foto und film ausprobiert hatte war ich das erste mal enttäuscht, nicht das es schlechter wie das n95 war aber auf keinen fall besser. Ich meine das n95 war schon verdammt gut gerade was fotos betrifft. Nun habe ich aber gedacht das das n97 noch was drauf legt gerade im videobereich. Also es reicht allemal aus wenn das mit dem blitz nicht wäre, das n97 besitzt im gegensatz zum n95 einen schiebemechanismus für die linse, und gerade dieser zerkratzt die scheibe. Wenn man dann ein foto macht sieht man das nicht aber wenn der danebenliegende blitz benutzt wird dann gibt das immer einen hellen lichtschein auf dem bild im linken bereich. Leider sagt nokia auf mein anfragen nur das dies nicht bekannt sei. Kann ich nicht nachvollziehen man brauch nur mal zu googlen.

Das handy ist funktionell und entspricht meinen erwartungen. Bislang funktioniert es einwandfrei ohne jegliche mängel. Es ist übersichtlich und dazu noch leicht zu handhaben.

Ich besitze nun schon seit über zwei jahren ein n97 und kann zusammenfassend feststellen, dass ich damit sehr zufrieden bin. Anfänglich soll das modell ja schwächen wie eine durch einen ungünstig plazierten schutz-schieber selbstzerkratzende kamera oder schlechten empfang aufgewiesen haben, diese waren allerdings bei meinem exemplar schon behoben. Den kameraschieber habe ich in diesen beiden jahren sehr oft betätigt und bis jetzt ist die linse nicht zerkratzt. Die kamera selbst ist im übrigen für ein mobiltelefon nach wie vor ziemlich gut und besonders gefällt mir der blitz, der nicht so hoffnungslos schwach ist wie sonst häufig bei derartigen geräten. Man kann damit wirklich fotos machen, die als bessere schnappschüsse taugen, auch die makrofähigkeiten sind ganz in ordnung. Die bedienung finde ich logisch, symbian/s60 ist mir sympathisch. Mit den grosszügigen 32 gb speicher (es gibt ein kleines hilfsprogramm, mit dem dieser sinnvoll genutzt wird) kann man wirklich etwas anfangen. An der verarbeitung gibt es wenig auszusetzen: der batteriedeckel ist zwar etwas “knarzig”, hat aber bisher keine probleme bereitet, der aufklappmechanismus für die gut bedienbare tastatur wirkt sehr zuverlässig. Nun ist aber gerade doch etwas passiert, wofür ich einen stern abziehe: der kleine seitliche schieber für die tastatur- bzw. Bildschirmsperre ist unvermittelt abgebrochen.

Ein geniales super tolles handy gewesen,hätte es gerne heute noch. Nur leider wurde es mir gestohlen und ein neues der gleichen art gab es nicht.

Alles bestens gibts nichts dran zu meckernnavi toppsehr lobenswert ist das w-lan, welches sehr weiten empfang bietetlieferumpfang–>da fehlt es an nichtshandy finde ich besser als das e7 welches ich nach 6 tagen wieder zurück schickefazit: alleskönner mit spitzen kamera und ausreichend platz auf der festplatte, preis-leistung stimmt dank an nokia.

Super guter zustand wie beschrieben alles an zubehör dabei und dann auch noch die 32gb version für den preis alles super.

Hatten mit bedacht dieses gerät ausgesucht, da es trotzdem schon einige nachfolger entwickelt wurden, immer noch sehr zufrieden stellend ist.

Ich selber muss sagen, dass ich persönlich das gerät liebe. Ich bin allerdings auch tollerant fehlerquellen gegenüber. Der musik-sound über kopfhörer (nicht die mitgelieferten) ist genial und klar, hört man allerdings über die lautsprecher, sollte man die lautstärke runterdrehen, da dann die töne nicht mehr schön sind. Aus objektiver sicht muss ich aber sagen, dass die software doch manchmal hakt, hinkt und spinnt. Aber man kann im internet eine verbesserte version kostenfrei runterladen, die die meisten problemchen behebt. Nicht selten reagiert der touchscreen nicht (im grunde nur bei musik-wiedergabe) und auch die kalibrierung sollte man nur mit einem stift vornehmen. Ich rate davon ab, den “auto- dreh- mechanismus” zu verwenden, da nokia da gewaltig geschlampt hat. Bei leichten bewegungen wechselt das display zur seitenansicht, aber nur schlecht zurück und es dauert einige momente, bis das geschehen ist. Als positiv sehe ich:+ großer speicher (intern)+ micro sd kartenplatz (extern)+ gute bildauflösung+ gute kamera, gute tonqualität+ querztastarur ist wie bei einem pc+ gute tonquali beim telefonierennegative ist:- im dunkeln ist der blitz gut, aber das bild verwackelt- touchscreen nicht sonderlich gut ausgereift- ovi- store ist billiger apple abklatsch und braucht mehr ordnungwie gesagt, ich bin begeistert und wer mal einen ausrutscher verzeihen kann, ohne das gerät gleich als “unbrauchbar” abzustempeln, ist damit voll und ganz bedient.

Trotz der vielen, vielen negativen bewertungen über das n97 und das n97 mini habe ich mich entschlossen diese beiden geräte zu kaufen und zu testen. Da sich beide geräte sehr gleichen schreibe ich auch die gleiche rezension. Eigentlich wollte ich die beiden geräte testen und vergleichen und das bessere behalten und das schlechtere zurück schicken, aber eins verrate ich schonmmal: ich habe noch alle beide und das bleibt auch so. Vorher möchte ich gerne noch meine handy-historie ein wenig aufzeigen, damit ihr euch ein bild machen könnt, wie ihr meine bewertung vom n97/mini einzuschätzen habt: zuletzt ein htc desire, davor ein bb bold 9000, nokia e71,. Jetzt werden sich bestimmt einige denken, ich bin nicht ganz sauber – von einem htc desire auf ein nokia n97/mini “zurück” zu gehen. Doch ich sehe dies nicht als rückschritt und möchte im nachfolgenden aufweisen wieso. Warum wollte ich das htc desire eigentlich nicht mehr?. Mir haben 2 entscheidende dinge gefehlt: eine physische qwertz-tastatur und ein ausdauernder akku. Die visuelle tastatur auf dem htc desire ist meiner meinung nach eine katastrophe, blind tippen ist schonmal gar nicht möglich, da man logischerweise nicht fühlt auf welche taste man drückt. Im hochformat sind die einzelnen tasten so klein, dass ich ständig auf einen anderen buchstaben getippt habe.

Ich habe das selbe handy-modell bereits, aber nach 4 jahren muss ich befürchten, dass es demnächst auseinanderfällt. Daher diese bestellung, bei der ich aber leider den hinweis auf die querz tastatur übersehen hatte. Das ist schon eine einschränkung, da es hier z. überhaupt keine umlaute gibt, auch nicht als sonderzeichen. Mein fehler, stand ja dabei. Weiterhin mag ich aber die ausklappbare tastatur. Zunehmend fällt allerdings auf, dass es gängige apps für symbian oft nicht mehr gibt. Das wird langsam etwas lästig – daher der eine stern abzug.

Ich hatte das nokia n97 drei monate lang als mein handy/navi/musikplayer im einsatz. Nun bin ich auf das iphone 4 umgestiegen, weil ich die mängel des n97 auf dauer nicht hinnehmen wollte. Doch beginnen wir mit dem positiven. In sachen speicher (32gb) liegt das handy auf der spitzenposition im smartphone markt. Es lassen sich kinderleicht unzählige dateien per massenspeicheranschluss mit dem pc synchronisieren. Besonders kann man hier nokias ‘ovi suite’ loben. Kontakte, kalendereinträge, fotos, musik, navi-karten ‘ alles mit einem klick synchronisiert (auch mit ms outlook). Das navi funktioniert mit den gratis ‘ovi maps’ auch offline bestens, nur hat man mit internetanbindung natürlich schnelleren gps-aufbau. Die karten sind topaktuell und haben mich stets perfekt von a nach b geführt. Die gratis aktualisierungen für das kartenmaterial machen die Überlegung sinnvoll, das n97 als reines navi mit mehrwert zu verwenden.

Das telefon an sich ist eine feine sache. Was bei einem solch beeindruckenden preis aber auch so sein sollte, oder?gutes display, klarer sound, der touch reagiert gut auf die finger. Einen multitouch vermisst man. Den wird nokia wohl erst mit dem nachfolger präsentieren. Aber die firmware sollte verschiedene touchbedienungen erahnen, so wie es z. Wenn man beispielsweise auf einen softbutton drücken möchte, ihn jedoch um ein paar millimeter verfehlt und weit und breit kein anderer button in der nähe ist, dann sollte der softbutton einfach gedrückt werden. Zum teil sind bestimmte menüs oder programme unterschiedlich zu bedienen (telefoneinstellungen, nokia maps, usw.

Ich bin umsteiger, von n95 auf n97. Das n96 habe ich übersprungen, weil mir die technischen neuerungen nicht ausreichend erschienen, um ein jahr nach kauf des n95 schon wieder 600 € für ein anderes smartphone auszugeben. Kaufentscheidend für mich waren: touchscreen, qwertz tastatur und speicher ohne ende. Bevor ich irgendwelche daten auf mein n97 übertragen, oder konfigurierungen vorgenommen habe, habe ich erstmal die neueste firmware von nokia runtergeladen. Aus dem grunde habe ich vielleicht auch nicht die software probleme wie die käufer der ersten stunde. Ich habe auch keine probleme mit dem akkudeckel. Da ich mit wechselakku arbeite (ich habe keine lust das ladegerät mitzuschleppen, und dann krampfhaft nach einer steckdose suchen zu müssen) muß ich den deckel regelmäßig entfernen. Der deckel macht einen wesentlich stabileren eindruck als beim n95. Und auch sonst habe ich an der verarbeitung nichts zu bemängeln. Ich möchte noch ein paar sachen erwähnen, die bisher keine erwähnung gefunden haben.

Leider muss ich nun nach über einem jahr meine rezension nach unten hin anpassen. Das gerät selbst von der hardware her ist m. Immer noch das beste was ich mir vorstellen kann. Es häufen sich mittlerweile die software-bezogenen zwischenfälle. Das gerät ist bereits mehrfach bei nokia “platt gemacht” und mit dem neuesten betriebssystem versehen worden um bugs wie das selbsttätige umstellen der klingeltöne, systemabstürze und “einfrieren” des gerätes auszumerzen. Dies allerdings half immer nur kurzfristig und kommt weiterhin immer wieder vor. Da nun auch diverse externe anbieter erkannt haben, dass symbian 60 ein sterbenes pferd ist wird auch zunehmend weniger an hilfreicher software für dieses gerät entwickelt und auf andere systeme umgesattelt. Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber das nächste und wahrscheinlich sogar bald bestellte handy wird wohl ein android sein und ganz sicher kein mit symbian versehenes nokia. Ursprungseintrag:ich habe mir nach langem austesten und vergleichen nun doch das n97 geleistet.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nokia N97 Smartphone (QWERTZ-Tastatur, GPS, W-Lan, Ovi Karten, Kamera mit 5 MP) white
Rating
3,0 of 5 stars, based on 222 reviews