TP-Link M5350 WLAN-Router : Funktioniert! Zwar etwas fummelig mit der Karte aber

Positiv :+ kleines display mit allen wichtigen infos (empfangsstärken balken)+ funktionales web geführtes menü (empfang von sms)+ unterstützt natürlich wpa2 mit web admin passwort+ umts/3g empfang scheint besser als über einem umts/usb stick (telekom netz)+ akku hält ca. 4 stunden durch+ nicht größer als eine zigaretten schachtel+ lösung funktioniert besser als ein umts/usb stick, kein treiber gefummel, betriebssystem unabhängignegativ :- aufladen nur wenn gerät aussumma sumarum : empfehlenswert.

Das gerät braucht nicht unbedingt den mitgelieferten accu eingesteckt. Es reicht wenn man es direkt im stromnetz einsteckt (ohne eingesteckten accu). Problemloser anstieg in sein w-lan netzwerk. Netzwerkschlüssel auf der deckelinnenseite angeschrieben. W-lan sim oder telefon sim funktionieren einwandfrei. Das gerät ist nicht verschlüsselt. Sende reichweite ausreichend für eine ca. Mit vollem accu mobiler w-lan router, keine steckdose nötig. Enthält 2 slots: sim + memory card slot.

Die lieferung erfolgte genauso zügig wie die einstellung zum gebrauch. Wie ein handschmeichler liegt das gerät in der hand. Qualitativ ist der router nicht zu bemängeln. Ich habe verschiedene karten getestet- die erkennung funktioniert umgehend. Auch die infos auf dem kleinen display sind wirklich überragend. Ich habe keinerlei probleme mit der bedienung und bin auch mit reichweite und bedienung absolut zufrieden.

Die wifi verbindung wird schnell aufgebaut und ist auch recht stabil. Einen punkt abzug für die admin oberfläche, die könnte anwenderfreundlicher sein. Eigentlich muss man nur die karte reinlegen und die pin eingeben (über einen webbrowser aufrufen über ein gerät welches mit dem tp-link über wifi verbunden ist). Da sollte dann auch direkt die eingabemöglichkeit aufgehen, aber da musste man dann erstmal suchen bzw. Verwirrten die ganzen eingabemöglichkeiten die man gar nicht ändern braucht.

  • Kleines Teil mit großer Leistung
  • Vielseitig anwendbar und komfortabel in der Einrichtung
  • Praktischer Hotspot mit Konfigurationsproblemen

TP-Link M5350 WLAN-Router (Mobiler WiFi Hotspot, integriertes 3G/UMTS-Modem mit bis zu 21,6 Mbit/s, Wireless-N-Standard (IEEE 802.11n), SIM-Kartensteckplatz, OLED-Display, microSD-Kartenslot) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Integriertes 3G-Modem für eine 3G-Breitbandverbindung ohne externes Modem
  • Unterstützt HSPA+ mit bis zu 21,6 Mbps im Download und 5,76 Mbps im Upload
  • Die wiederaufladbare 2000mAh-Batterie liefert Energie für mehrere Stunden netzunabhängigen Betrieb
  • Zeitgleiches Surfen für bis zu 10 Nutzer; Aufladen der Batterie über Micro-USB-Anschluss
  • Lieferumfang: Mobiler 3G-WLAN-Router M5350, Akku, Micro-USB-Kabel, Schnellinstallationsanleitung

Der mobile hotspot wird in einem formschönen pappkarton mit einer bedienungsanleitung u. In deutsch, dem akku, einem sim-karten adapter () und einem usb auf mico-usb kabel geliefert. Nach dem auspacken und dem einlegen der sim-karte und des akkus (bei bedarf auch die microsd karte) kann es auch schon losgehen. Ein 5 sekündiger druck auf den ein-ausschalter aktiviert den hotspot, auf dem display wird alles notwendige angezeigt. Man sollte unbedingt einen laptop/ tablet zur hand haben, da nun einige einstellungen vorgenommen werden müssen. Das verbinden mit dem gestarteten wlan sollte dank der zugangsdaten auf der innenseite der akkuabdeckung kein problem sein. Nach dem aufrufen des webbasierten einstellungstools kann man neben der ssid (name des wlan) die verschlüsselungsart, passwort, pin-schutz (sollte man auf automatisch stellen oder deaktivieren) auch tiefergehende einstellungen wie einen mac-adressfilter oder die mobilnetzeinstellungen ändern. Nach kurzer eingewöhnungszeit und nachlesen im handbuch kann man die symbole auf dem display auch korrekt deuten und weiß so stets über den akutllen zustand bescheid. Zur laufzeit des akkus kann ich wenig sagen, da ich den router beim betrieb entweder mittels wandadapter lade oder eine powerbank nutze.

Lieferung amazon – wie immer ->sehr schnellgarät ausgepackt – macht einen soliden handlichen eindruckdas öffnen der schale mit dem fingernagel einfach leicht am rand anheben. ( geht bei mir sehr einfach – deckel öffnet sich sofort )wenn die simkarte eingelegt wurde auf der innenseite vom deckel w-lan schlüssel aufschreiben – sonst muss man den deckel nochmal öffnen. W-lan vom router ist sichtbar3. Ip adresse in den browser eingeben5. Dann das passwort welches vorgegeben ist eintragen6. Dann nur noch die pin von der simkarte eintragen damit man sie nicht immer erneut eintragen muss. Bei mir dauerte dies keine 10 min und es funktionierte einwandfrei. Im display bekommt man folgend informationen angezeigt1. Anzahl der momentan verbundenen clients3. Gesamter datenverbrauchgeamteindruck – sehr gutwürde ich mir wieder kaufen.

Ich nutze den router mit einem d-netz datentarif und bin sehr zufrieden. Der verbindungsaufbau zu iphone und ipad funktioniert tadellos. Die datenverbindung ist sehr gut und vor allem stabil. Die akkulaufzeit hängt natürlich stark von der nutzung ab. Ich nutze router überwiegend im außendienst. Für reine datenverbindung (internetrecherche, emailverkehr, o. ) kommt man mit dem akku gut durch einen 8,5 stunden arbeitstag. Beim streamen von radio ist nach gut 4 stunden das ende der akkulaufzeit erreicht.

Im gegensatz zum klassischen mobilen usb-internet-stick ermöglicht dieser router den empfang des mobilen internetnetzes neben dem notebook auch auf tablets, smartphones und jedem anderem wlan-fähigem gerät gleichzeitig. Praktisch ist dies beispielsweise auch im ausland, wenn man einen tarif als gruppe für jedes endgerät beziehen möchte. Das gerät zeigt live die anzahl der verbundenen devices, die empfangsstärke des mobilen netzsignals, den upload- und downloadstream und das gesamtvolumen der bisher verbrauchten daten an. Über die routereinstellungen (abrufbar über den internetbrowser), kann die pin der sim-karte automatisch hinterlegt werden, das volumen zurückgesetzt werden und alle gängigen einstellungen, wie sie am normalen router auch vorhanden sind, vorgenommen werden. 4-6 stunden und kann über das klassische usb-nano-kabel (benutzen die meisten android-smartphones) geladen werden. Das produkt tut für mich schlichtweg das was es tun sollte und bietet eine höhere flexibilität gegenüber einem usb gebundenem gerät. Diese flexibilität kostet vergleichsweise auch etwas mehr, was ich aber nicht bereut habe.

Guten tag zusammenalso was ich nicht verstehe ist wozu manche leute dieses gerät benutzen das sie sich so über die leistung beschweren , für einen normal gebrauch ist dieses gerät wirklich sehr gut und da beschönige ich nichts , denn was mir auffällt (leider negativ) ist dass das gehäuse von diesem gerät sehr billig ist aber dennoch erfüllt es seinen zweck.

Habe den router sehr schnell geliefert bekommen. Inbetriebnahme und configuration wirklich einfach. über den router scheint die verbindung besser, stabiler und schneller als über mobile daten mit meinem samsung smartph. Habe den router auch mit meinem netbook getestet. Wenn ich beide geräte zusammen laufen lassekann ich keinen leistungsabfall feststellen. Ich gebe keinen 5 punkte weil zwar ein ladekabel im lieferumfang war aber kein stecker. Ausserdem muss ich noch abwarten wie lange der akku hält. Damit meine ich die kapatzität bei längerem surfen. Für alle die probleme mit der konfiguration haben noch einen hifreichen link [.

Das war mein ständiger begleiter – ich habe zwischenzeitlich auf lte umgestellt. Bis dahin hat er meine mitgeführten geräte mit einem internetzugang versorgt und hat auch auf reisen wirklich spass gemacht. Der grund der anschaffung war das zu geringe datenvolumen von 1gb bei meinem handyvertrag. Moderne smartphones genehmigen sich einges an daten und wenn man dann auch noch mit dem tablett oder dem notebook online gehen will, braucht es entweder einen guten vertrag – der leider nicht in kombination mit einem telefonvertrag angeboten wird. Das gerät hat auch schon mal in einem nylonsack einige stunden im freien verbracht und hat umts in die nahe hütte (ca 50m entfernt) via wlan verbreitet. Beim segeln war es der hotspot für die kollegen und auf den mast gezogen war auch etwas entfernt von der küste ein umts-empfang möglich. Besonders positiv aufgefallen ist die akkulaufzeit – ca 4-6 stunden (je nach versorgung und aktivität) und wie perfekt das gerät auch netzabrisse und auch das hand-over bei voller fahrt auf der autobahn und im zug hinbekommen hat. Mit einer power-bank und einem mini-usb-zigarettenadapter wird das teil zum dauerläufer. Abzüge wegen der leicht zerkratzbaren oberfläche – nach kurzer zeit schaut das teil leider etwas schäbig aus.

. Wenn die richtige karte im richtigen slot sitzt, dann kann es tatsächlich losgehennutze das teil mit einer prepaid karte die dauernd drinn steckt – die kopplung via browser passt dann auch. 4 sterne gibt es für die funktion, 1 abzug für das fummelige kartenhandling.

Die anmeldung ist für mich absoluter computerlaie schimpanseneinfach. Mir reicht die geschwindigkeit vollkommen aus. Hier stehen kosten/ nutzen in einem guten verhältnis. Lte ist da meines erachtens kein muss, zumal je nach providertariv häufig eh nach einem bestimmten datenvolumen abgeregelt wird. Die anleitung ist sehr ordentlich und deshalb eine absolute kaufempfehlung.

Da das für mich ein vorauskauf war, habe ich noch keinen intensiven betrieb. + die einrichtung war simpel, und abhängig vom provider auch automatisiert (bei mir d1). + der akku scheint laut ersten (kurzen) tests auch schon subjektiv lange zu halten. + verarbeitung ist ok, für plastik echt akzeptabel. + die anzeige ist sehr praktisch (signalstärke, anzahl verbundener clients, datenvolumen d/u). + empfang relativ gut (hier ist das netz normalerweise schlecht). Bewertung unter vorbehalt, lanzeittests stehen noch aus.

Ich bin mit dem gerät zufrieden, aber am anfang hat es mich einige nerven gekostet. Das firmware-update 130620 hat erst nach mehreren reboots des pcs geklappt, und danach konnte ich mich nicht mehr einloggen. Verbindung zum wlan war kein problem, aber als kennwert für das webinterface ging weder das standardkennwort noch das, das ich vorgegeben hatte. Der support konnte mir auch nicht helfen, die meinten, das gerät sei defekt, ich solle es zurückschicken. Reset, ältere firmware – nichts hat geholfen. Schließlich habe ich statt firefox einmal den internet explorer benutzt, und sofort konnte ich mich mit “admin” einloggen. Auch chrome auf dem nexus 7 war kein problem. Abgesehen davon ein schönes gerät, verbindung mit t-mobile (penny mobil) ging sofort ohne eingabe eines apn.

Sim karte rein wpa verschlüsselung eingeben , verbinden. Kein problem, super leistung, sehr einfach einzurichten. Akku ladung hält auch lange. Außerdem kann ich mit jedem üblichen ladegerät ( smartphone) aufladen. . Oder gleich am ladeteil lassen. ? display ist klein , aber super abzulesen. Alle informationen ersichtlich. B auch verbrauchten traffic usw.

Da ich im urlaub ferienwohnungen statt hotels bevorzuge und man nicht immer dort wlan vorfindet suchte ich nach einem passenden mifi um nicht nur ein gerät sondern handys, tablets und notebooks sämtlicher mitreisenden mit internet zu versorgen. Klar es gibt auch tethering, doch will ich nicht die simkarte aus meinem handy dauernd wechseln müssen und dieses funktion nutzt mir auch etwas zuviel akkuleistung. Ich besitze bereits router und powerlan von tp-link mit denen ich sehr zufrieden bin, daher lag es nah auch in diesem bereich ein tp-link produkt zu kaufen, zumal die akkulaufzeit und das display im vergleich mit den mitbewerbern auch für dieses produkt sprechen. Ob nun edge unterstützt wird interessierte mich keineswegs, da ich nicht die geduld aufbringe mich mit den geschwindigkeiten des edge-netzes abzugeben. Der mifi fährt schnell hoch, der akku wird schnell geladen und die signalstärke des netzempfangs ist besser als die meines note 3. Kurzum macht er genau das wofür er gebaut ist und das zu meiner vollsten zufriedenheit. Momentan leistet er bei meiner freundin die noch auf ihren internetanschluss wartet mit einer simkarte von der telekom auch wunderbar seine dienste im dauereinsatz. Keinerlei verbindungsabbrüche oder abstürze.

Ich hatte bislagn immer einen umts-stick verwendet – das war so weit in ordnung. Ich wollte den neuen datenvertrag mit mehreren gb volumen im monat aber nun gerne in der bahn auch mit meiner frau zusammen nutzen können. Da kam dieser mobile hotspot sehr gelegen. Angekommen, sim-card rein, akku rein, wlan in der einstellungsseite im browser eingerichtet (eigene wlan ssid, eigener wpa2 key) –>fertig. Die akkulaufzeit erreicht selbst unter schlechten empfangsbedigungen ca, 6h. Ich meine der hersteller spricht von 7h. Top wert bei 2 angemeldeten wlan-geräten. Die kritik an der akkulaufzeit kann ich daher leider nicht nachvollziehen. Anzahl von 10 verbundenen geräten wird es natürlich weniger laufzeit.

Ich habe mittlerweile zwei dieser geräte und nutze sie in italien und kroatien für ipad, iphone und laptop. Auch softwareupdates mit kleinen zusatzfeatures kommen alle paar monate raus, was nicht selbstverständlich ist. Von der funktion her top und zuverlässig, allerdings punktabzug da das gerät manchmal sehr heiß wird, den akku kann man dann fast nicht mehr anfassen. Wenn man den akku rausnimmt und wieder einsetzt und neu startet, ist das problem verschwunden. Warum das so ist weiß ich nicht, und es passiert nur alle paar wochen. Auch nach update auf neue software version. Hat sonst jemand das auch festgestellt?update august 2014: das gerät von 2013 wird mittlerweile regelmäßig so heiß dass man den akku nicht mehr anfassen kann. Früher ist es nur selten passiert, jetzt werde ich es zurückschicken da es nicht mehr verwendbar ist.

In bezug auf lieferumfang, ausstattung, einrichtung und funktion. Das preis-/leistungsverhältnis stimmt. Für knapp 60 euro finde ich beim wettbewerb nur geräte ohne kartenleser. Seit gut einen monat nutze ich den router, überwiegend im fahrzeug, aber auch im büro, um ein testnetz aufzuspannen. Temperaturprobleme hatte ich dabei bislang nicht. Die verbindung zu den angeschlossenen wlan-nutzern bleibt stabil, auch wenn ich mal fünf sechs meter vom router entfernt bin. Die bandbreite, mit der die daten netzintern übertragen werden, ist hoch; der inhalt einer vollen cd wird in knapp fünf minuten verschickt. Wer die notwendigen netzwerkgrundlagen “drauf” hat, empfindet die einrichtung als einfach und die beiliegende (deutsche) anleitung als völlig ausreichend. Wenn das gerät am mitgelieferten usb-kabel angeschlossen und mit einem rechner verbunden ist, wird der m5350 von windows xp bis 7 als usb-laufwerk erkannt. Ein zugang zu der optionalen microsd-karte ist damit möglich.

Wir brauchten einen umts-router für unterwegs und entschieden uns für diesen tp-link weil er zu den beliebtesten auf amazon gehörte. Die lieferung war amazon-typisch: schnell. Der router selbst war extrem schnell eingerichtet. Einfach die sim-karte eingelegt, den vorgeladenen akku hineingesteckt und es konnte losgehen. + in wenigen minuten betriebsbereit. +lc-display mit anzeige der anzahl verbundener geräte, des providers, der netzqualität, up- & download geschwindigkeit und der datenmenge. Der router geht in standby wenn keine geräte verbunden sind und muss vor der verbindung ‘geweckt’ werden. + durch den integrierten akku lässt sich der router auch unterwegs einsetzen. Der akku hält in etwa 6 stunden. Variiert mit der anzahl der angeschlossenen geräte und mit der netzqualität. O hier ist auch gleich ein kleiner kritikpunkt, weil fast jedes mal wenn wir das tablet mutzen uuvor die power-taste am router geseückt werden muss. O auch, dass die admin-gui nur auf englisch zu haben ist, ist nicht ganz zeitgemäß. O die entfernung zwischen router und tablet sollte nicht mehr als 8 meter ohne wände und geschlossene türen betragen.

Ich schließe mich den anderen 5-sterne bewertungen hier einfach mal an. Der m5350 wurde gekauft, um im auslandsurlaub unsere smartphones, tablet und ipad oder gar den laptop mit internet zu versorgen. Das hat in thailand mit einer ‘happy internet package’ und in portugal mit ‘ner vodafone ‘banda larga móvel’ prima geklappt. Die vorhanden simkarten kann man im smartphone lassen, dort jedoch den datenverkehr vor der reise abschalten. Wie das in portugal geht kann man hier nachlesen:[. ]was das traffik-volumen angeht: vorsicht bei ipad und iphone wenn diese an der icloud hängen. Die apple geräte denken ja sie sind im ‘unberenzten’ wlan und verursachen massig verkehr. Da kann der m5350 nichts dazu, der steckt einfach in der tasche und sorgt für internet wo immer man ist – ganz klasse.

Zum eingeben der sim-pin ist unbedingt die administrationsseite in der “desktop” ansicht auszuwählen. In der “mobil” ansicht ist diese wichtige eingabe nicht vorhanden/möglich. Die restlichen eingaben können auch in der mobilen ansicht geändert und eingerichtet werden. (ssid, wlan passwort, loginpasswort (unbedingt ändern) und netzbetreiber ap (zb. De) die beiliegende anleitung ist hilfreich aber etwas arg kurzgefasst.

Die installation ist relativ einfach. Sim einlegen, akku rein, wlan am z. Smartfon anschalten, im browser die einstellungen vornehmen – wichtig sind die pin-einstellungen, hier unbedingt die aneitung genau lesen, die pinabfrage kann nicht deaktiviert werden, die pin kann aber gespeichert werden – und los geht es. Bei entsprechendem empfang prima geschwindigkeiten (utms reicht für’s surfen und emailen völlig). Die wlan-leistung ist auch gut, nicht so stark wie bei einem richtigen router, aber wohl für die meisten völlig ausreichend. Verbindungsabbrüche konnte ich bis jetzt nicht registrieren. Schön auch das display, welches über die wichtigsten dinge informiert. Der volumencounter kann zurückgesetzt bzw. Mauell eingestellt werden (ber den browser).

Habe diesen mifi als ersatz für den huawei e5220 geholt da ich mit dessen empfang und design nicht so richtig warm werden konnte. Der tp-link hat viele kritikpunkte des huawei besser gelöst1. Der empfang deutlich besser2. Auf dem minidisplay lassen sich informationen über das netz, die netzqualität (g,e,hsdpa) und auch der datenverbrauch ablesen. Der akku hält deutlich längerbislang habe ich tp-link immer für “billigschrott” gehalten, seit dem mifi hat sich meine meinung gegenüber tp-link deutlich geändert, mal schauen wie lange der mifi durchhält :).

Das gerät hat die richtigen dimensionen für ein mobiles gerät. Passt locker in jede jackentasche. Die inbetriebnahme ging spielend. Akku laden, chip einlegen, pin eingeben – online. Geräte (laptop, handy, tablet) anmelden und schon kann es losgehen. Die anzeige der menüs des routers sind sehr hilfreich, um bei stationärem einsatz den besten ort für das gerät zu finden. Also den ort, an dem der handyempfang am besten ist. Die akkulaufzeit ist definitiv ausreichend, aber noch nie ganz ausgetestet. Über fünf stunden muss man sich jedenfalls keine gedanken machen. Das geht auch bei dauer-surfen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
TP-Link M5350 WLAN-Router (Mobiler WiFi Hotspot, integriertes 3G/UMTS-Modem mit bis zu 21,6 Mbit/s, Wireless-N-Standard (IEEE 802.11n), SIM-Kartensteckplatz, OLED-Display, microSD-Kartenslot) schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 449 reviews